JoomlaTemplates.me by HostMonster Reviews

News

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 17. Mai 2020
 
 
 
Jugendleiter-/Jugendtrainerteam organisiert Trimm-dich-Pfad für Handballnachwuchs
Sportlich einmal quer durch Schemmerhofen
17.05.2020

Unter dem Motto "Mach´ mit, halt´ dich fit!" hatte die Handballjugend des SV Schemmerhofen am Samstag, den 16. Mai die Möglichkeit, quer durch Schemmerhofen gemeinsam mit ihren Eltern zu trainieren. Die Kinder konnten hierbei an sechs Stationen Kondition, Koordination, Werfen und vieles mehr üben. Das Angebot wurde, auch dank des tollen Wetters, sehr gut angenommen. Per WhatsApp-Gruppenchats erhielten die Organisatoren viel Lob für diese Aktion, mit der die Wartezeit bis zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebes für die Handballkids - zumindest für einen Tag lang - überbrückt werden sollte.

01 IMG 20200516 WA0019  02 IMG 20200516 WA0018  03 IMG 20200516 WA0017
In Begleitung eines Elternteils hatten Handballkids und Geschwisterkinder viel Spaß auf dem Trimm-dich-Pfad. Im Vorfeld wurden Eltern und Kinder dazu aufgerufen, bei der Nutzung des Sportangebotes auf die aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften zu achten. Vor dem Anfassen der Sportgeräte mussten auch zwingend die Hände mit dem an den Stationen bereitgestellten Mittel desinfiziert werden.
 
 
 
 
 
  
UPDATE 3: Handball als Sportart mit Körperkontakt bleibt weiterhin untersagt 
Sporthallen vorerst weiter geschlossen - Landeskabinett kündigt Lockerungen für die Zeit nach Pfingsten an
11.05.2020

Liebe Handballerinnen und Handballer, liebe Trainerinnen und Trainer, liebe Ausschussmitglieder, liebe Angehörige und Fans des Handballsports,

das baden-württembergische Landeskabinett hat vergangene Woche einige Lockerungen von der Corona-Verordnung beschlossen. Demnach dürfen nun Freiluft-Sportanlagen für Sportaktivitäten ohne Körperkontakt ab 11. Mai unter Auflagen wieder den Betrieb aufnehmen. Handball als Sportart mit Körperkontakt ist aber weiterhin untersagt. Auch bleiben Sporthallen bis auf Weiteres geschlossen. Im Rahmen des Stufenplans zur schrittweisen Lockerung der Corona-Beschränkungen sollen nach Pfingsten unter Berücksichtigung der dann vorliegenden Infektionszahlen Informationen zur weiteren Vorgehensweise bei Sportarten mit Körperkontakt folgen.

Bitte bleibt bis dahin weiter geduldig und haltet euch derweil in Eigeninitiative fit. Unser Jugendleiter- und Jugentrainerteam hat sich für die Wartezeit bis zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs vorallem für unseren Handballnachwuchs tolle Ideen zum sportlichen Zeitvertreib in der Wohnung und im Freien ausgedacht. Diese Impulse zur abwechslungsreichen körperlichen Betätigung werden über unsere WhatsApp-Gruppenchats von Zeit zu Zeit an euch verteilt. Bitte beachtet dabei zwingend die geltenden Kontakt- und Hygieneregeln! Viel Spaß dabei wünschen euch

eure Abteilungsleiterinnen Heidrun und Minnie

PS: In der Hoffnung, dass wir bald wieder "angreifen" dürfen, treiben wir die Vorbereitungen für die Saison 2020/2021 weiter tatkräftig voran. Aktuell nehmen wir beispielsweise die Mannschafts- und Schiedsrichtermeldungen an den Bezirksvorstand vor und stimmen uns mit der Gemeinde zu den Hallennutzungszeiten zur Durchführung der Spieltageplanung ab.

 

 

 

 
UPDATE 2: Timeout... Trainingsbetrieb ruht bis mindestens 3. Mai 
HVW erklärt die Saison 2019/2020 für beendet
18.04.2020

Liebe Handballerinnen und Handballer, liebe Trainerinnen und Trainer, liebe Ausschussmitglieder, liebe Angehörige und Fans des Handballsports,

die am vergangenen Mittwoch von der Bundesregierung verhandelten Corona-Lockerungen umfassen leider nicht eine Wiederaufnahme des Traingsbetriebes durch Sportvereine beziehungsweise eine Wiedereröffnung und Nutzung von Sportstätten. Wir können das Handballtraining demnach NICHT wie zunächst geplant nach den Osterferien wieder aufleben lassen. Entsprechend der geltenden Landesverordnung bleibt der Trainingsbetrieb für ALLE Mannschaften weiterhin bis mindestens 3. Mai ausgesetzt. Aktuell ist leider nicht absehbar, wie die Lage sich weiter entwickeln wird. Wir werden euch aber in jedem Fall über diese Website und über unsere WhatsApp-Gruppenchats auf dem Laufenden halten. Wir bedanken uns jetzt schon für euer Verständnis. Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch natürlich jederzeit gerne an uns wenden.

Bereits am 8. April hat das Präsidium des Handballverbandes Württemberg e.V. die aktuelle Hallenhandballsaison 2019/2020 vorbehaltlich des anstehenden Beschlusses des DHB-Bundesrates nun auch für die Aktiven für beendet erklärt. Demach wird es keine Absteiger, aber Aufsteiger in der Saison 2019/2020 geben. Die noch ausstehenden Final4 des Bezirks- und Verbandspokals sollen, wenn möglich, bis zum Ende des Jahres gespielt werden. (zur offiziellen Verlautbarung des HVW)

Passt auf euch auf! Und haltet euch fit! (Vorschläge für Fitnessübungen für zuhause)

Viele Grüße
eure Abteilungsleiterinnen Heidrun und Minnie
 
 
 
 
 
  
UPDATE 1: Sporthallen sind bis auf Weiteres für den Trainings- und Spielbetrieb geschlossen
Landesregierung verordnet Hallenschließungen - Wiederaufnahme des Frauentrainings nach hinten verschoben
16.03.2020

Liebe Handballerinnen und Handballer, liebe Trainerinnen und Trainer, liebe Ausschussmitglieder, liebe Angehörige und Fans des Handballsports,

die Gemeinde Schemmerhofen schließt auf Anordnung der Landesregierung Baden-Württembergs mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres alle Sporthallen für den Trainings- und Spielbetrieb. Aus diesem Grund und auch aufgrund der Dynamik der aktuellen Entwicklungen nehmen wir den Trainingsbetrieb bei den Aktiven NICHT wie zunächst geplant am 27. März wieder auf, sondern unterbrechen diesen ebenfalls vorerst bis zum Ende der Osterferien. Wir bitten um euer Verständnis. Über eventuelle Änderungen halten wir euch über diese Website und über unsere WhatsApp-Gruppenchats auf dem Laufenden.

Haltet die Ohren steif und bleibt gesund!

Viele Grüße
eure Abteilungsleiterinnen Minnie und Heidrun
 
 
 
 
 
  
(BE-)ACHTUNG: Spielbetrieb bei der Jugend mit sofortiger Wirkung für beendet erklärt, bei den Aktiven vorläufig ausgesetzt
Angesichts der Lageentwicklung bei der Coronavirus-Pandemie ruht beim SVS bis auf Weiteres auch der Trainingsbetrieb 
12.03.2020

Liebe Handballerinnen und Handballer, liebe Trainerinnen und Trainer, liebe Ausschussmitglieder, liebe Eltern, liebe Fans des Handballsports,

der Handballverband Württemberg und kurz darauf auch der Bezirk Bodensee-Donau haben heute Abend, 12. März, angesichts der dynamischen Lageentwicklung bei der weltweiten Verbreitung des Coronavirus als Schutzmaßnahme den Spielbetrieb bei der Jugend für beendet erklärt und diesen für die Aktiven bis vorläufig 19. April unterbrochen. (zur offiziellen Verlautbarung des HVW)

Nach reiflicher Diskussion und Abwägung der möglichen Risiken lassen wir nun auch den Trainingsbetrieb mit sofortiger Wirkung ruhen. Unabhängig von behördlichen Vorgaben tragen wir damit der aktuellen Entwicklung Rechnung und werden unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht. Wir bitten euch um euer Verständnis für diese Vorgehensweise.

Aus heutiger Sicht planen wir, das Jugendtraining nach den Osterferien wieder aufzunehmen.

Das Frauentraining wollen wir erstmals am Freitag, 27. März wieder weiterführen, um vorbereitet zu sein, wenn die aktuell ausgesetzten Spiele noch ausgetragen werden. Bis spätestens 19. April wollen der Handballverband Württemberg sowie der Handballbezirk Bodensee-Donau darüber entscheiden, ob die restlichen Partien nachgeholt werden oder die aktuelle Saison 2019/2020 mit der jetzigen Wertung beendet wird.

Bei der Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebes gilt: Solltet ihr Symptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber bei euch feststellen, dann seid so besonnen und bleibt bitte zuhause. Gleiches gilt, wenn ihr Kontakt zu einer nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Person hattet oder euch in einem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und vom Robert Koch-Institut (RKI) ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten habt. Bitte achtet auch auf eure Nies- und Hustenetikette während des Sportbetriebes sowie auf regelmäßiges und gründliches Waschen der Hände vor und nach dem Sportbetrieb.

Wir versichern euch, dass wir die Situation in den kommenden Wochen weiter intensiv beobachten werden. Wir "fahren dabei auf Sicht", werden die Lage je nach Entwicklung neu beurteilen und sorgfältig entscheiden, inwieweit wir eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes verantworten können. Dabei berücksichtigen wir die weiteren Handlungsempfehlungen und Vorgaben der maßgeblichen Behörden. Entsprechende Informationen erhaltet ihr jeweils zeitnah.

Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Viele Grüße
eure Abteilungsleiterinnen Minnie und Heidrun

 

Zugriffe: 44957